6.-7. Aug. - Dt. Tandemmeisterschaft in Bonn

Das Tandem der Müsselbuben VI mit Richard Holzer und Martin Sobel erreichte beim Endrundenturnier mit 298 qualifizierten Tandems den 78. Platz.

Ergebnisse und Details: Wettbewerbe/Tandem


2. Juli - Vorständeturnier in Oyten

Rainer hat sich mit Platz 2 für die Dt. Meisterschaft am 28. August in Dresden qualifiziert. Glückwunsch!

Ergebnisse siehe: Wettbewerbe/Vorständeturnier


26. Juni - Tandemmeisterschaft LV03

Richard und Martin haben sich für die dt. Tandemmeisterschaft in Bonn qualifiziert. Glückwunsch!

Ergebnisse siehe: Wettbewerbe/Tandem


18. Juni - Ligaspieltag 4

Die Müsselbuben IV erzielen das optimale Spieltagergebnis von 6:0 Punkten mit erzielten 9039 Punkten.

Die Müsselbuben III weiter sehr erfolgreich - 5:1 Pkt. am Spieltag bedeuten nun die Führungsposition in der BZL.

Die Müsselbuben II festigen mit 6:3 Pkt. ihren Platz im gesicherten Mittelfeld.

Die Mannschaft MB I erreichte in der 2.BL am Spieltag 2:7 Pkt.

Alle Ergebnisse siehe: Wettbewerbe/Liga


Teilnahme an Deutschen Meisterschaften 2016:

 

- Daniel Matzke, Jörg Dannemann - Einzel DSKV
- Richard Holzer, Martin Sobel - Tandem DSKV
- Rainer Lietsch - Vorständeturnier

11. Juni- LV-Pokal


Die Müsselbuben Oldenburg laden ein zum:

4. Offenen Amateur Skat-Turnier

am Sonntag, den 21.08.2016

Einladung+ Ausschreibung

Skatseminare in OL

Skat ist Denksport. Jeder kann sein Spiel  verbessern!
Die Tagesseminare I sind besonders für engagierte Hobbyspieler und Vereinsspieler (Bezirksliga) konzipiert.

Termine: 23.09.|30.09.|28.10.|11.11.2016 jeweils im Hotel Wöbken.

Details und Anmeldung:



Dieses Jahr findet das Sommerfest am 13. August um 15 Uhr bei Alois statt.


Skataufgabe

KW30 | 16.16

Grand verlierbar? 

Vorhand sagt mit folgendem Blatt einen Grand aus der Hand an.

Ist der Grand verlierbar? Spielabwicklung und Begründung!

Regelkunde

KW30 | 2.2.3.F2

Grand vor dem 1. Stich bereits verloren?

Vorhand wird Alleinspieler und sagt ohne Skataufnahme Grand an. Nach der Spielansage nimmt er den Skat auf, sieht ihn an und legt ihn unverändert wieder weg. Die Gegenspieler fordern, Vorhand das Spiel als verloren abzuschreiben.

Hat der Alleinspieler sein Spiel verloren? Wie ist es zu werten?